Mineralgemische

Frostschutzschicht oder Tragschicht

Frostschutzschicht

Als Frostschutzschicht eignen sich alle Korngemische 0/2 bis 0/63 mm, die nach der TL G SoB-StB güteüberwacht sind. Es können sowohl Rundkorn- als auch Brechkorngemische zum Einsatz kommen. Die Frostschutzschicht muss wasserdurchlässig und kapillarbrechend sein. Der Feinanteil (<= 0,063 mm) darf bei der Frostschutzschicht im eingebauten Zustand nicht <= 7 M.-% übersteigen.

 

Schottertragschicht

Schottertragschichten sind kornabgestufte Baustoffgemische, die nach der TL G SoB-StB güteüberwacht werden. Sie bestehen aus gebrochenen Splitten/Schotter sowie Edelbrechsanden und/oder Natursanden in einem Mischungsverhältnis von ca. 2:1. Sie werden in den Körnungen 0/32, 0/45 und 0/56 mm angeboten. Die Schottertragschicht muss sowohl wasserdurchlässig als auch tragfähig für den Oberbau sein. Der Feinanteil (<= 0,063 mm) darf bei der Frostschutzschicht im eingebauten Zustand nicht <= 7 M.-% übersteigen.