Fließestrich Supaflo®

Unser Fließestrich auf Calciumsulfat-Basis heißt Supaflo®

Vorteile vom Fließestrich Supaflo®

Bei Einsatz als Heizestrich unterstützt der Fließestrich eine schnelle Wärmeabgabe.

Fließestrich Supaflo® von CEMEX ist die ideale Lösung für viele Anwendungen im Innenbereich. Dank seines sehr festen, homogenen Gefüges und seiner hohen Ebenflächigkeit eignet sich dieser Calciumsulfat-Fließestrich für Neubauprojekte, Altbausanierungen und Umbauten. Gleichermaßen ist er als Heizestrich für Fußbodenheizungen oder Fließestrich-Trennschicht für neue Fußböden verwendbar. Fließestrich Supaflo® ist ein hervorragender Untergrund für alle Beläge. 

Bei Fließestrichkonstruktionen nach DIN 18560 und DIN EN 13213 erfüllt CEMEX-Fließestrich die spezifischen Anforderungen im Hinblick auf die Tragfähigkeit, die Bauphysik und die spätere Nutzung. 

Warum Supaflo?
 

  • Hohe Fließfähigkeit
  • Gute Frühfestigkeit
  • Geringe Verformung
  • Hohe Druckfestigkeit und Biegezugfestigkeit
  • Homogenes Gefüge
  • Kurze Einbauzeiten für einen beschleunigten Baufortschritt
  • Fugenarme Verlegung
  • Wegfall von Estrichbewehrung
  • Ideal für Fußbodenheizungen, dank guter Wärmeleitfähigkeit und gleichmäßiger Ummantelung von Heizrohren 
  • Gewährleistung von 5 Jahren auf den Baustoff
  • Sie sparen Zeit und Geld

Anwendungsbereiche

Unser Calciumsulfat-Fließestrich Supaflo® eignet sich für alle gängigen Anwendungen im Estrichbau. Ausgenommen sind allerdings Nassräume, zum Beispiel Großküchen und Schwimmbäder. Mit unserem Fließestrich können Sie die verschiedenen Estrichkonstruktionen einfach und passgenau herstellen. Dazu zählen unter anderem Fließestrich auf Trennschicht, Verbundestrich, schwimmender Estrich, Heizestrich und Estrich für Hohlbodensysteme.

Dabei erfüllt CEMEX-Fließestrich die spezifischen Anforderungen im Hinblick auf die Tragfähigkeit, die Bauphysik und die spätere Nutzung. 

Estrich auf Trennschicht (DIN 18560-4)
Einen Estrich auf Trennschicht trennt eine dünne Zwischenlage vom tragenden Untergrund.

Verbundestrich (DIN 18560-3)
Verbundestrich ist mit dem tragenden Untergrund verbunden. Dieser Verbund stellt die Übertragung der statischen Kräfte sicher.

Schwimmender Estrich (DIN 18560-2)
Estrich auf Dämmschicht ist auch als schwimmender Estrich bekannt. Dieser Estrich liegt auf einer Dämmschicht oder mehreren Dämmschichten zur Wärmedämmung / Schalldämmung auf. Auf dieser Unterlage ist er beweglich – er „schwimmt“. Estrich auf Dämmschicht hat auch keine unmittelbare Verbindung zu angrenzenden Bauteilen, beispielsweise Wänden oder Stützen.

Fließestrich für Fußbodenheizungen (DIN 18560-2)
Heizestriche sind Estriche auf Dämmschicht. Die Heizelemente können in der Dämmschicht, oberhalb der Dämmschicht oder in einem Ausgleichsestrich verlegt werden. Je nach Art der Fußbodenheizung sind maximale Vorlauftemperaturen zu beachten. Die Temperatur beträgt für Calciumsulfat-Fließestrich bei Warmwasser-Fußbodenheizungen und bei Elektro-Fußbodenheizungen 55 °C.

Fließestrich für Hohlbodensysteme (DIN EN 13213)
Hohlböden sind eine Kategorie innerhalb der Systemböden. Sie haben eine durchlaufende Tragschicht, unter der ein flächiger oder kanalartiger Hohlraum liegt. Hohlböden lassen sich mit Estrichmörtel als gegossene Tragschicht herstellen. Fließestrich eignet sich dank seiner Verformungseigenschaften und hohen Biegezugfestigkeit ideal zur Verlegung auf Hohlbodensystemen.

Fließestrich mit einfachstem Einbau und schnellen Ergebnissen

Die DIN EN 13318 definiert Fließestrich als Estrich, dessen Einbau ohne nennenswerte Verteilung und Verdichtung möglich ist. Diese Eigenschaften lassen einen körperlich leichten und schnellen Einbau von Supaflo® zu. Der Baustoff erfüllt die Anforderungen der Normen DIN EN 13813 und DIN 18560-1.

Supaflo® zeichnet sich durch ein nahezu raumstabiles Verhalten während der Abbinde- und Trocknungsphase aus. Diese Eigenschaft ermöglicht eine großflächige Verlegung bei beheizten und unbeheizten Estrichkonstruktionen. 

Als Heizestrich ermöglicht Supaflo® dank seiner hohen Fließfähigkeit und ausgeprägten Homogenität eine hohlraumfreie Einbettung der Heizelemente. So wird eine sehr gute Wärmeleitfähigkeit erreicht. In Verbindung mit reduzierten Estrichnenndicken (im Vergleich zu Zementestrich) erwärmt sich die Raumluft schneller – die Fußbodenheizung wird effizienter genutzt.

Bei Supaflo® kann bereits nach vier Tagen mit dem Aufheizzyklus begonnen werden. Im Vergleich: Bei Zementestrich beträgt dieser Zeitraum 21 Tage.

Supaflo® wird in unseren Lieferwerken präzise gesteuert und in gleichmäßig bewährter Qualität hergestellt. Die Auslieferung erfolgt in Transportbetonmischern einbaufertig direkt auf die Baustelle. Hier ist Supaflo® sofort pump- und verarbeitbar. Seine sehr gute Fließfähigkeit verkürzt die Einbauzeiten. Damit werden hohe Tagesleistungen bei vergleichbar geringen Baustoffkosten möglich.

 

Warum Supaflo®-Fließestrich kaufen?

 

  • Geeignet für Neubau und Sanierung
  • Begehbarkeit bereits nach 1–2 Tagen
  • Belastbarkeit nach ca. 5 Tagen (unter normalen Baustellenbedingungen)
  • Hohe Gestaltungsfreiheit bei den Nutzbelägen dank fugenarmer Estrichverlegung durch optimales Verformungsverhalten  
  • Energiesparende und schnelle Raumerwärmung bei Fußbodenheizungen
  • Reduzierte Estrichnenndicken ermöglichen geringeren Materialeinsatz (im Vergleich zu Zementestrich)
  • Optimaler Untergrund für alle Beläge
  • Einfacher, schneller und körperlich leichter Einbau
  • Keine verschmutzten Baustellen oder zurückbleibenden Materialreste
  • Gewährleistung von 5 Jahren auf den Baustoff
     

Mehr Informationen

FAQ: Die häufigsten Fragen zu Estrich und Fußbodenheizung

Ich habe eine Fußbodenheizung und brauche einen geeigneten Estrich. Kann ich Fließestrich von CEMEX dafür verwenden?
Supaflo® von CEMEX eignet sich hervorragend als Heizestrich für Fußbodenheizungen, da er durch seine optimale Fließfähigkeit die Heizrohre dicht ummantelt. Außerdem können Sie die Estrichstärke mit unserem Fließestrich reduzieren (immer in Abhängigkeit von den Lasten). Das verkürzt die Vorlaufzeit Ihrer Fußbodenheizung erheblich: Die Estrichoberfläche und damit der Raum werden schneller warm.

Wie lange dauert es, bis CEMEX-Fließestrich belastbar ist?
Supaflo®-Fließestrich zeichnet sich durch eine hohe Frühfestigkeit aus. Schon nach vier bis fünf Tagen ist er voll belastbar. 

Ist es sehr aufwendig, Fließestrich von CEMEX zu verlegen?
Nein. Unseren Fließestrich können Sie bequem im aufrechten Gang verlegen, ohne Kniebretter und langwieriges Abreiben des Baustoffs. Dank der ausgeprägten Fließeigenschaften von Supaflo® laufen Sie keine Gefahr, beim Verlegen Heizrohre oder die Dämmung zu beschädigen. Da ein aufwendiges Mischen an der Baustelle entfällt, bleiben nach Abschluss der Verlegearbeiten auch keine Baustoffreste vor Ort zurück.

Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Montag bis Donnerstag: 8:00 bis 17:00 Uhr
Freitag: 8:00 bis 16:00 Uhr

Telefon: 030330090
E-Mail: kundenservice.de@cemex.com

Finden Sie das nächstgelegene Werk

Verfügbar in diesen Regionen

Region Nord:

  • Berlin-Hohenschönhausen
  • Berlin-Spandau
  • Finowfurt

 

Region Süd:

  • Amberg
  • Bayreuth
  • Beratzhausen
  • Landsberg