Sport und Freizeit

Bei vielen Sportarten spielt der Untergrund eine entscheidende Rolle, wenn man gute Leistungen erzielen und den Körper, vor allem die Gelenke, von Menschen oder Tieren entlasten und schützen will. Unsere mineralischen Rohstoffe – Sand, Kies und Splitt - sind für viele sportliche Aktivitäten bestens geeignet. Neben mineralischen Rohstoffen bietet auch Transportbeton viele Vorteile für die Gestaltung von Sport- und Freizeitanlagen. Hier einige Beispiele.

In Fußballstadien wird regelmäßig Sand zur Rasenpflege benötigt. Über den ganzen Rasen verteilt sorgt er dafür, dass der Boden gut durchlüftet bleibt, so dass der Rasen trotz hoher Beanspruchung gut nachwachsen kann.
Im Reitsport werden trittfeste Belagsande für Reit-, Spring- und Dressurplätze benötigt. Um diese Aufgabe gut erfüllen zu können, sind Reitsande rundkörniger und wasserdurchlässiger als andere Sande. Zudem sind sie quasi staubfrei. Reitsande sind als Belagsand für Innen- und Außenplätze gleichermaßen geeignet. Auf Wunsch bieten wir auch die Einstellung einer individuellen Sieblinie für unterschiedliche Trittfestigkeiten an. 

Als Beachvolleyball-Sand, Beachsoccer-Sand, für Sprunggruben und Golfanlagen werden unsere Sande ebenfalls häufig eingesetzt. Spiel- und Fallschutzsande werden gerne von Kindergärten und für Spielplätze aller Art genutzt. 

Wander- oder Reitwege werden häufig als wassergebundene Wegedecken angelegt. Das hat den Vorteil, dass die so gebauten Wege dauerhaft wasserdurchlässig sind. Sie bestehen aus umweltfreundlichen, feinkörnigen, bindigen Mineralbestandteilen. Unsere ockergelbe Wegedecke der Körnung 0/8 mm bildet (gemäß Regelaufbau) die oberste Schicht auf der darunterliegenden dynamischen Schicht. Die Körnung 0/16 mm der dynamischen Schicht ist umweltfreundlich und zertifiziert nach DIN 18035.

Für den Bau von wasserdurchlässigen Wegen innerhalb von Sportanlagen kann auch unser Dränbeton Pervia® Deco genutzt werden. Durch den Einsatz von Pervia® Deco werden die benötigten Flächen nicht versiegelt. Golfanlagen oder Verbindungswege in größeren Sportanlagen sind hierfür typische Anwendungen.

Der besonders leicht einzubauende Beton ergoton® kann beispielsweise für Streifenfundamente und Bodenplatten von Gerätehäusern, Umkleiden und ähnlichem genutzt werden. Besonders dann, wenn die Baumaßnahme durch die Vereinsmitglieder selbst durchgeführt wird. Sein großer Vorteil ist die weiche, den Einbau unterstützende Konsistenz. 

Kontaktieren Sie uns

 

Sie haben Fragen zu unseren Produkten oder eine Rückmeldung anderer Art? Dann schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an!  

Kontakt                       Standorte