Aktuelles & Presse
Dekarbonisierungsziele von CEMEX: SBTi validiert Übereinstimmung mit 1,5 ºC-Szenario  

Dekarbonisierungsziele von CEMEX: SBTi validiert Übereinstimmung mit 1,5 ºC-Szenario

23. November 2022
Als eines der ersten Unternehmen der weltweiten Zementindustrie ließ CEMEX seine Ziele für 2030 zur CO2-Reduzierung durch die SBTi hinsichtlich Übereinstimmung mit deren 1,5 °C-Szenario validieren. Die Ziele von CEMEX gehören zu den ambitioniertesten in der Branche.

MONTERREY, MEXIKO. 10. NOVEMBER 2022 – CEMEX, S.A.B. de C.V. („CEMEX“) gab bekannt, dass es als eines der ersten Unternehmen der globalen Zementindustrie seine Dekarbonisierungsziele für 2030 durch die Science Based Targets Initiative (SBTi) validieren ließ. Die Ziele sind im Einklang mit dem neuen 1,5 ºC-Szenario der SBTi, dem anspruchsvollsten Ziel der Branche. Die Validierung umfasst Ziele der Scopes 1, 2 und 3.

CEMEX, der größte Betonhersteller der westlichen Welt und einer der weltweit führenden Zementhersteller, hat seine Bemühungen zur Dekarbonisierung im Rahmen seines „Future in Action“-Programms seit 2021 intensiviert, um eine nachhaltigere, kreislauforientierte Zukunft aufzubauen, mit dem vorrangigen Ziel, ein Unternehmen mit Netto-Null-CO2-Emissionen zu werden. Seitdem hat das Unternehmen eine enorme CO2-Reduzierung erreicht, und es ist zuversichtlich, bis 2030 noch schnellere Fortschritte machen zu können.

„Der Klimawandel ist die größte Herausforderung unserer Zeit, und die Baustoffindustrie muss bei der Dekarbonisierung der gebauten Umwelt eine Vorreiterrolle einnehmen“, sagte Fernando A. González, CEO von CEMEX. „Wir sind entschlossen, auf dem Weg zu Netto-Null-Emissionen voranzugehen, und zwar durch Innovation und ambitionierte Ziele, untermauert von sinnvollen und messbaren Fortschritten. Dafür ist die Validierung durch die SBTi ein klarer Nachweis. Durch ‚Future in Action‘ reduzieren wir die CO2-Emissionen in jedem Teil unserer Wertschöpfungskette und bieten unseren Kundinnen und Kunden CO2-reduzierte Produkte, damit auch sie Teil der Lösung sein können.“

„Die Klimawissenschaft sagt uns, dass wir schnelle und umfassende Emissionssenkungen brauchen, wenn wir global Netto-Null-Emissionen erreichen wollen“, unterstrich Luiz Amaral, Chief Executive Officer der Science Based Targets Initiative. „Heute reiht sich CEMEX in die wachsende Liste von Unternehmen ein, die Emissionen in ihrer gesamten Wertschöpfungskette im Einklang mit den wissenschaftlichen Erkenntnissen senken, und leistet damit einen Beitrag zur Begrenzung der Erderwärmung auf 1,5 °C.“

Weitere Informationen über die Ziele von CEMEX finden Sie unter www.cemex.com/sustainability/future-in-action  und https://www.cemex.de/future-in-action

Für weitere Informationen über die SBTi besuchen Sie www.sciencebasedtargets.org  


Über CEMEX
CEMEX ist ein global tätiges Baustoffunternehmen, das durch nachhaltige Produkte und Lösungen eine bessere Zukunft schafft. CEMEX hat sich dazu verpflichtet durch innovative Lösungen und branchenführende Forschung & Entwicklung Klimaneutralität zu erreichen. CEMEX arbeitet an der Kreislaufwirtschaft entlang der gesamten Wertschöpfungskette des Bauens und leistet Pionierarbeit, um die Nutzung von Abfällen und Reststoffen als alternative Roh- und Brennstoffe durch den Einsatz neuer Technologien zu erhöhen. CEMEX ist in den Geschäftsbereichen Zement, Transportbeton, Mineralische Rohstoffe und Urbanisation Solutions in wachsenden Märkten weltweit tätig, getragen von internationalen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die sich darauf konzentrieren, dank digitaler Technologien ein hervorragendes Kundenerlebnis zu bieten. Weitere Informationen finden Sie unter www.cemex.com