Mineralische Rohstoffe

Kies, Sand und Splitt: wertvolle Rohstoffe für natürliches Bauen

Unsere mineralischen Rohstoffe sind natürlich einmalige Rohstoffe mit hohem Wert.


Die Bedeutung von natürlichen Rohstoffen
Unsere Kiese, Sande, Splitte und Spezialprodukte sind die Grundlage für viele Anwendungsfelder in unserer modernen Volkswirtschaft. Umgerechnet liegt der jährliche pro-Kopf-Verbrauch eines Bundesbürgers im Durchschnitt bei sieben
Tonnen. Dauerhaftes und nachhaltiges Bauen ohne mineralische Rohstoffe wäre unvorstellbar, denn sie begleiten uns jeden Tag.

Wertvolle Ressourcen
Mineralische Rohstoffe sind begrenzt vorhandene, natürliche Ressourcen; sie wachsen nicht nach – sie sind im wahrsten Sinne einmalig. Wir machen diese wertvollen Bodenschätze nutzbar, indem wir sie gewinnen und nach Kundenanforderung aufbereiten sowie klassieren.

Ökologische Verantwortung und Erhaltung der Artenvielfalt
Unser Anspruch ist die ökologisch nachhaltige Bewirtschaftung unserer Stand orte - mit dem Ziel, einen Ausgleich zwischen den Interessen der Rohstoffgewinnung und dem Schutz der Natur herzustellen. Dabei reicht unser Engagement weit über
die behördlichen Auflagen hinaus. Wir leisten einen aktiven Beitrag zur Bestandserhaltung von seltenen Tieren und
Pflanzen, die in unseren Werken wertvolle Rückzugsräume finden. Schon mehrfach wurden unsere Werke mit Umweltpreisen ausgezeichnet.

Langjährige Genehmigungsverfahren und aufwändige Rekultivierungsvorschriften
Bereits zu Beginn eines Genehmigungsverfahrens, das im Durchschnitt acht bis zwölf Jahre dauert, sind umfangreiche Investitionen für Planungen, Gutachten, Untersuchungen und die Sicherung von Grundstücken notwendig. An unsere Gewinnungstätigkeit schließen sich sehr aufwändige Rekultivierungs- und Renaturierungsmaßnahmen an.

Sensibler Umgang mit historischen Spuren
Vor Beginn der Gewinnung sind wir verpflichtet, den Archäologen die Untersuchung eines Areals zu gestatten und dies auch zu finanzieren. Viele aufschlussreiche Objekte und Siedlungsspuren sind dadurch ans Licht gekommen und konnten wissenschaftlich ausgewertet werden.

 


Aktuelle Baustelle

 

Kanalsanierung unter Teilbetrieb: Weltpremiere im Wasserbau

Bei der Sanierung des Mittleren-Isar-Kanals kam erstmals eine neue Technik zum Einsatz, die ein Trockenlegen unnötig macht. Die CEMEX Deutschland AG lieferte Fließbeton für den Unterwassereinsatz.
- See more at: /SanierungSanierungIsarkanal.aspx#sthash.hoFG8HXv.dpuf

 

 

Alstercampus: Mix aus Wohnen und Büros

Die Projektpartner ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG und HARMONIA Immobilien GmbH lassen direkt an der Außenalster in Hamburg-St. Georg den zweiten Bauabschnitt des neuen Stadtquartiers Alstercampus errichten, ein architektonisch und städtebaulich anspruchsvolles Gebäudeensemble. CEMEX Deutschland produziert seit September 2014 Beton für den zweiten Bauabschnitt. Im Herbst 2016 soll das Quartier fertiggestellt sein.

Mehr zu diesem Bauobjekt finden Sie hier.

 

Newsletter-Abo

 
Abonnieren Sie unseren Newsletter "bauwerk online"

Kontaktdaten Suchen

Produkt

Bitte PLZ oder Ort der Baustelle eingeben  


Kunde:
Firma:
Name: *
Ort: *
Email: *
Click To Open