Presseinfos 2017

orange wanne®: Kellerabdichtung mit System

Zehn Jahre Gewährleistung auf die Wasserundurchlässigkeit eines Kellers, der nach dem Abdichtungskonzept orange wanne® hergestellt ist – das ist für Bauunternehmen ein gewichtiges Verkaufsargument gegenüber den Bauherren. Welche weiteren Vorzüge bietet eine orange wanne®?


Gerade im Wohnungsbau ist ein vielfältig nutzbarer Keller als zusätzliche Wohnfläche hochinteressant. Nach der Richtlinie „Wasserundurchlässige Bauwerke aus Beton“ (WU-Richtlinie) des Deutschen Ausschusses für Stahlbeton ist bei einem Keller der Nutzungsklasse A „Wasserdurchtritt in flüssiger Form […] nicht zulässig, Feuchtstellen auf der Bauteiloberfläche als Folge von Wasserdurchtritt sind auszuschließen.“ Nutzungsklasse A stellt den Standard im Wohnungsbau dar, dies auch vor dem Hintergrund, dass bei der Nutzungsklasse B ein begrenzter Wasserzutritt zulässig ist.  

Praxisbeispiel: Im niederbayerischen Geisenhausen errichtet die Merli Bau GmbH ein Einfamilienhaus. Den Keller schützt das System orange wanne® vor eindringendem Wasser.
(Foto: CEMEX Deutschland AG / Erich Sobolewski)

Es werden zwei Beanspruchungsklassen unterschieden. In die Beanspruchungsklasse 1 ordnet die WU-Richtlinie drückendes Wasser, zeitweise aufstauendes Wasser und nichtdrückendes Wasser ein. Sie stellt die stärkere Beanspruchung eines Bauteils dar. Das Abdichtungssystem orange wanne®, das die CEMEX Deutschland AG zurzeit ausschließlich in Bayern vertreibt, erfüllt die hohen Anforderungen der Beanspruchungsklasse 1 und der Nutzungsklasse A. Das iBMB der TU Braunschweig hat das Bemessungskonzept von CEMEX begutachtet und die Konformität mit der WU-Richtlinie bestätigt.
Der umfassende Ansatz beruht auf einem abgestimmten Zusammenwirken der einzelnen Komponenten: Ergänzung der vom Auftraggeber eingereichten Statik, Baustoffauswahl, Abdichtungstechnik und Qualitätssicherung stammen aus einer Hand, die Bauausführung liegt in der Verantwortung des jeweiligen Bauunternehmers. Das System eignet sich für unterschiedliche Wasser- und Bodenverhältnisse und für individuelle Kellergrundrisse.


Abdichtungssystem mit Leistungsplus: CEMEX liefert nicht nur orange wanne®­Abdichtungsmaterial sowie Beton für die Bodenplatte und die Wände, sondern übernimmt auch die Qualitätsüberwachung.

(Foto: CEMEX Deutschland AG / Erich Sobolewski)

Nordin Benattia, Coordinator Special Product Systems der CEMEX Deutschland AG: „Die Planung basiert auf der systematischen Abdichtung aller Fugen. Die verwendeten CEMEX-Produkte und -Produktsysteme sind güteüberwacht und erfüllen die Anforderungen der WU-Richtlinie. Das Abdichtungsmaterial wurde speziell für uns entwickelt und hat ein allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis. Alle verwendeten Produkte bewähren sich seit Jahren im Kellerbau. Wir schaffen so die Grundlage für die Nutzungsklasse A auch bei der Beanspruchungsklasse 1.“

 


Als Abdichtungsmaterial dienen Fugenbleche, Ortbetonsollriss­Elemente und Mauerstärken.

(Foto: CEMEX Deutschland AG / Erich Sobolewski)

 

Fazit: Das System orange wanne® erfüllt alle Ansprüche an einen modernen WU-Keller auf sichere und wirtschaftliche Weise, es entspricht den hohen Anforderungen der WU-Richtlinie, es schließt weitergehende Qualitätsansprüche ein – und das mit zehn Jahren Gewährleistung auf die Wasserundurchlässigkeit.


Was gehört zum Betonabdichtungssystem orange wanne®?

1. Planung und Konzepterstellung: CEMEX berät auf Basis der vorhandenen Planungsunterlagen und fertigt unter Berücksichtigung der Wasser- und Bodenverhältnisse die orange wanne®-Planung an. Zunächst wird eine individuelle Abdichtungstechnik konzipiert, die ein lückenloses System dichter Fugen sicherstellt. Die Fachleute von CEMEX nehmen auch eine Bemessung des Kellers vor, wobei sie die Fundamentplatte und die Wände für eine Ausführung in Stahlfaserbeton in Kombination mit herkömmlichem Betonstahl statisch neu berechnen. Darüber hinaus legen sie beton- und ausführungstechnische Maßnahmen fest. Damit das Kellerbauwerk Nutzungsklasse A entspricht, setzt die orange wanne® den Entwurfsgrundsatz einer Vermeidung von Trennrissen, den die WU-Richtlinie als anspruchsvollsten Grundsatz definiert, um. Eine Außenhautabdichtung und Dränage sind nicht erforderlich.

2. Transportbeton: Die Bodenplatte der orange wanne® wird aus Stahlfaserbeton faton® in Kombination mit Zulagen aus Betonstahl erstellt. Für die Ortbetonkellerwände bietet sich ebenfalls faton an. Der Verzicht auf eine flächige Betonstahlbewehrung spart nicht nur Stahl, sondern sorgt auch für einen schnellen Baufortschritt. Im Vergleich zu Wänden ohne Stahlfaserbeton kann die Anzahl der Fugen auf die Hälfte reduziert werden. Alternativ ist eine Ausführung mit Elementwänden möglich.

3. Abdichtungstechnik: Als Fugendichtungen werden Fugenblechelemente und Rohrdurchführungen aus spezieller Herstellung durch CEMEX verwendet. Diese entsprechen den Anforderungen der WU-Richtlinie und sind  seit Jahren im Kellerbau bewährt.

4. Qualitätssicherung: Das Labor und die fachmännische Baustellenbetreuung von CEMEX stellen sicher, dass das ausführende Unternehmen beim Einbau der Abdichtungstechnik und bei jeder Betonage eine optimale Ausführungsqualität erzielt.

 

_______________________________________________________________

Druckfähige Fotos und Text als Word-Dokument herunterladen

(Fotos mit der rechten Maustaste "Bild speichern unter..." herunterladen.)

Foto 1

Foto 2

Foto 3

Text als Word-Dokument herunterladen


CEMEX BetonForum 2018

Melden Sie sich hier an!

Am 22. Februar 2018 empfängt der Baustoffhersteller CEMEX Deutschland AG Geschäftspartner und Interessenten aus der Bauwirtschaft in Werder (Havel) bei Potsdam zu einer wissenschaftlich-technischen Veranstaltung.

Infos zu Programm & Anmeldung

Ansprechpartner finden

Produkt

Bitte PLZ oder Ort der Baustelle eingeben  

Newsletter-Abo

 
Abonnieren Sie unseren Newsletter "bauwerk online"


Kunde:
Firma:
Name: *
Ort: *
Email: *
Click To Open